Saison 2016/2017 Die Jungs vom Bahndamm schaffen den Sprung in die Kreisliga A1 über die Relegation.


Herren

Türk. SV Calw  – VfL Ostelsheim  1:3 (0:3)

17. Sieg im 22. Spiel !! Aufgrund einer guten ersten Halbzeit konnten die Jungs vom Bahndamm die erwarteten 3 Punkte in Calw einfahren. Rouven Meinhold und 2x Fabian Eberle sorgten bereits vor der Pause für die Entscheidung. Im zweiten Durchgang stellte man aufgrund des aggressiven Gegners, dem grausam leitenden Schiedsrichter, dem Kunstrasen-Sand-Untergrund und dem Gefühl des sicheren Sieges wohl das Fußballspielen ein. Der Gegner kam nach einem Strafstoß sogar noch zum Ehrentreffer.

Nachdem der Tabellenführer – Zrinski Calw – das Duell gegen den Tabellendritten Oberkollbach gewann, ist uns der zweite Platz nicht mehr zu nehmen. Jetzt gilt es sich voll und ganz auf die anstehende Relegation vorzubereiten, um das große Ziel zu erreichen.

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner, Marcel Röhrborn, Oliver Stahl, Marco Menrad – Marcel Langer,  Tom Christens, Fabian Eberle, Thiemo Warlies (Luca Severo), Rouven Meinhold – Tim Hermann

 

RESERVE

Türk. SV Calw  – VfL Ostelsheim  3:3 (3:2)

Die Reserve verpasste es leider, die Vizemeisterschaft klarzumachen. Nun müssen wir auf den nächsten Spieltag hoffen. In einem hektischen Spiel mit vielen gelben und roten Karten – wohlgemerkt für den Gegner – konnten die Männer den entscheidenden Treffer leider nicht mehr erzielen. Die Tore schossen Adnan Llapjani, Patrik Günter und Luca Severo. Das war das letzte Spiel der Reserve, wir bedanken uns recht herzlich für die Unterstützung und freuen uns über eine gelungene Saison.

Es spielten: Dustin Rex, Michael Klumpp, Lukas Ertl, Maximilian Häberle, Timo Dreher, Denis Rex, Tim Dieberitz, Adnan Llapjani, Sebastian Gnad, Andreas Hagenlocher, Patrik Günter, Luca Severo und Christian Heller

 

VORSCHAU:

Sonntag, 21.5.2017

15.00: NK Zrinski Calw – VfL Ostelsheim

30.04.2017 Hürde Hirsau ge(vize)meistert


Herren

VfL Ostelsheim – VfR Hirsau/Ernstmühl  5:0 (2:0)

 

Letztes Wochenende kam der Vorletzte der Kreisliga B2 – der VfR Hirsau/Ernstmühl - an den Bahndamm. Die Männer um Trainer Marco Grözinger waren gewarnt, diesen Gegner nicht zu unterschätzen. Es fehlten Marcel Röhrborn und Jan Poganatz, der sich beim Aufwärmen leider zerrte. Somit begann zum ersten Mal Marco Menrad in einem Pflichtspiel und lieferte eine tadellose Leistung ab. Nach 20 Minuten lagen wir nach einem Doppelpack von Rouven Meinhold bereits 2:0 vorne, bevor die Gäste ein wenig besser ins Spiel kamen. Leider gelang es den Männern vor der Pause nicht, den Sack zuzumachen. Alexander Reinbold musste leider auch angeschlagen raus. Für ihn kam Hayati Sengül in die Innenverteidigung und Fabi Eberle rückte auf die 10 vor. Dafür schepperte es nach dem Seitenwechsel noch drei weitere Male durch Thiemo Warlies, Luca Severo und Alexander Wagner im gegnerischen Gehäuse und bescherte uns drei hochverdiente Punkte.

 

Fazit: Ein Sieg gegen einen schwachen Gegner, der zurecht in der hinteren Tabellenregion zu finden ist. Kommenden Sonntag geht es zum Türk. SV Calw. Dort gilt es, die nächsten 3 Punkte für die Teilnahme an der Relegation einzufahren. Beide Mannschaften können sich dort den Titel des Vizemeisters sichern. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung auf dem Wimberg.

 

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner, Oliver Stahl, Fabi Eberle, Marco Menrad (Maximilian Häberle) -  Tom Christens , Rouven Meinhold, Alexander Reinbold (Hayati Sengül), Thiemo Warlies , Marcel Langer – Tim Hermann (Luca Severo)

 

RESERVE wurde leider vom Gegner abgesagt.

 

VORSCHAU:

Sonntag, 07.5.2017

13.00: Türk. SV Calw – VfL Ostelsheim (Reserve)

15.00: Türk. SV Calw – VfL Ostelsheim

26.04.2017 Pokalaus besiegelt


Herren

VfL Ostelsheim – FSV Deufringen 5:6 n.E. (0:0, 1:1)

 

 

Im Halbfinale des Kreispokals, um den besten B-Ligisten zu ermitteln, trafen die Jungs vom Bahndamm auf den FSV Deufringen. Für uns war das ein Testspiel mit Wettbewerbscharakter. Tom, Fabi, Oli, Alex, Tim und Eldin fehlten verletzungsbedingt oder wurden geschont. Somit bekamen die Spieler im zweiten Glied auch mal die Chance, sich zu beweisen. Den schwachen Gegner hatte man auf einem schnellen und nassen Untergrund über die ganze Spielzeit hinweg im Griff, konnte sich allerdings kaum Chancen herausspielen. Nach gut einer Stunde sah Paulo Ribeiro aufgrund einer angedeuteten Tätlichkeit die rote Karte und die Jungs spielten noch 30 Minuten in Unterzahl. Kurz nach dem Platzverweis schloss Rouven Meinhold einen Angriff zur verdienten Führung ab, welche leider 7 Minuten später von den Gästen mit ihrer einzigen Torchance ausgeglichen wurde. Im entscheidenden Elfmeterschiessen zogen wir leider den Kürzeren, was wir aber aufgrund unserer Konzentration auf den Aufstieg durchaus verschmerzen können.

 

Vielen Dank an die Zuschauer und das Team um Tim und Timo, die danach im Sportheim noch für die kulinarische Verköstigung in Form von Toasts und Würsten sorgten.

 

Es spielten: Marko Wrobel (85. Dustin Rex) – Alexander Wagner (70. Maximilian Häberle), Jan Poganatz, Hayati Sengül, Marco Menrad - Denis Rex (60. Michael Klumpp), Thiemo Warlies, Paulo Ribeiro, Rouven Meinhold, Marcel Langer  – Tim Hermann (20. Marcel Röhrborn)

 

 

VORSCHAU:

 

Sonntag, 23.4.2017

13.00: VfL Ostelsheim – VfR Hirsau/Ernstmühl (Reserve)

15.00: VfL Ostelsheim – VfR Hirsau/Ernstmühl

23.04.2017 Generalprobe bestanden


Herren

VfL Ostelsheim – Sv Bad Liebenzell  4:2 (2:0)

 

Am vergangenen Sonntag waren die Kicker aus der Kurstadt bei uns zu Gast. Bei wunderbarem Wetter und einem herrlichen Rasenplatz entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams schenkten sich nichts, arbeiteten hervorragend gegen den Ball und ließen nahezu keine Torchancen zu. So dauerte es bis zur 35. Minute, ehe sich Kapitän Rouven Meinhold wunderbar auf dem rechten Flügel durchsetzte und von der Grundlinie mit einem 90°-Ball Tim Hermann an der Strafraumgrenze bediente. Dieser fackelte nicht lange und setzte die Kugel mit einem satten Schuss ins lange Eck. Diese Führung gab den Jungs vom Bahndamm nochmal einen Schub und man setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Direkt vor dem Halbzeitpfiff konnten die Männer dann auf 2:0 erhöhen. Thiemo Warlies startete eine wunderbare Kombination über 5 Stationen, welche nach einem Solo von Rouven dann von Alexander Reinbold vollendet wurde. Direkt nach der Pause erwischten uns die Gäste eiskalt. Nach einem unglücklichen Abpraller konnten sie zum Anschlusstreffer einschieben. Weitere 10 Minuten später dann wieder ein Traumtor. Langer Ball auf den rechten Flügel zu Thiemo Warlies, dieser direkt und halbhoch in die Mitte, dort kam Tim Hermann in höchstem Tempo und vollendete stramm unter die Latte. Danach nutzen die Gäste in der 67. Minute einen Ballverlust im Mittelfeld zum erneuten Anschlusstreffer. Zu allem Überfluss stellte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter trotz Vorteilsregel, Tom Christens im Anschluss an das Gegentor mit gelb –rot vom Platz. Wir stellten um auf ein 4-4-1 und ließen den Gästen fortan keine Räume mehr. Nach einem Konter wurde Rouven dann im Strafraum gelegt und Alexander Reinbold verwandelte den Elfmeter sicher zum 4:2 Endstand.

 

FAZIT: Starke Leistung in einem niveauvollen Spiel. Jeder war für den Mitspieler da und gab 100% !! Wenn wir so spielen und uns nur auf unsere Leistung konzentrieren, wird es sehr schwer uns zu schlagen.

 

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner, Oliver Stahl, Fabian Eberle, Marcel Röhrborn - Marcel Langer, Tom Christens, Rouven Meinhold (Marco Menrad), Thiemo Warlies, Alexander Reinbold (Denis Rex)  – Tim Hermann(Jan Poganatz)

 

 

Herren Reserve

VfL Ostelsheim – Sv Bad Liebenzell  6:1 (3:1)

Die Reserve glänzte – wie bereits in Oberkollbach - mit ansehnlichem Fußball und siegte nach teilweise wunderbar herausgespielten Toren hochverdient mit 6:1. 2x Hayati Sengül, Sebi Gnad, Marco Menrad, Adnan Llapjani und ein Eigentor des Gegners stellten dieses Ergebnis her. Weiter so Männer, so macht es wirklich Spaß.

 

Es spielten: Dustin Rex, Lukas Ertl, Maximilian Häberle, Sascha Kraft, Timo Dreher, Denis Rex, Michael Klumpp, Christian Heller, Paulo Ribeiro, Adnan Llapjani, Sebastian Gnad,  Marco Menrad, Hayati Sengül und Daniel Gründler.

 

 

VORSCHAU:

 

Mittwoch 26.4.2017

19.30: VfL Ostelsheim – FSV Deufringen

Pokalquali bester B-Ligist

 

Sonntag, 23.4.2017

13.00: VfL Ostelsheim – VfR Hirsau/Ernstmühl (Reserve)

15.00: VfL Ostelsheim – VfR Hirsau/Ernstmühl

15.04.2017 Souveräner Auftritt im Nachholspiel gegen Türk SV Calw


Herren

VfL Ostelsheim – Türk. SV Calw  7:0 (3:0)

Am vergangenen Samstag traten die Jungs vom Bahndamm zum Nachholspiel auf heimischem Platz gegen den Türk. SV Calw an. Von Beginn an ließ man gegen die schwachen Gäste nichts anbrennen und führte zur Pause souverän mit 3:0. Fußballerisch war die Leistung nicht zwingend gut, reichte gegen diesen Gegner aber absolut. In der zweiten Hälfte wurde es dann besser und die Männer erarbeiteten sich Chance um Chance, welche allerdings teilweise haarsträubend vergeben wurden. So stand am Ende leider „nur“ ein 7:0 zu Buche, obwohl die Nummer locker zweistellig ausgehen hatte können – ja, sogar müssen.

 

FAZIT: Trainingsspiel auf Wettbewerbsniveau. Jetzt gilt es den SV Bad Liebenzell zu schlagen !!

 

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner (Denis Rex), Jan Poganatz, Fabi Eberle, Marcel Röhrborn (Marco Menrad) - Tom Christens, Marcel Langer, Rouven Meinhold, Alexander Reinbold (Luca Severo), Thiemo Warlies (Hayati Sengül)  – Tim Hermann

 

VORSCHAU:

Sonntag, 23.4.2017

13.00: VfL Ostelsheim – SV Bad Liebenzell (Reserve)

15.00: VfL Ostelsheim – SV Bad Liebenzell

 

Mittwoch 26.4.2017

19.30: VfL Ostelsheim – FSV Deufringen

Pokalquali bester B-Ligist

 

09.04.2017 Punkte in Oberkollbach liegen gelassen


Herren

 

SV Oberkollbach – VfL Ostelsheim   3:1 (0:1)

 

Am vergangenen Sonntag ging es zum Spitzenspiel nach Oberkollbach. Der Tabellendritte musste gegen uns gewinnen, um noch die Chance auf Platz 2 zu erhalten. Dementsprechend stellten wir uns auf einen starken Gegner mit unbändigem Willen ein. Gleich zu Beginn kam es wie erwartet: die Hausherren versuchten den Ball in der eigenen Hälfte zu gewinnen, um ihn dann sofort lang in Richtung unsere Hälfte zu schlagen. Dort versuchten sie entweder zu verlängern, oder auf die zweiten Bälle zu lauern. Keine schöne, aber effektive Spielweise. Bereits nach 5 Minuten verletzte sich Eldin Mujic schwer am Knie und wurde durch Jan Poganatz ersetzt. Die Männer hielten sehr gut dagegen, und waren das aktivere und auch bessere Team. Folgerichtig gingen wir dann in Minute 25 in Führung. Tom Christens gewann einen Zweikampf, spielte zwei Gegenspieler aus und setzte den Ball per Flachschuss präzise ins lange Eck. Eine ganz starke Aktion des Youngsters. So ging es auch in die Pause. Uns war klar, dass der SV Oberkollbach jetzt alles Mögliche unternehmen wird, um schnell den Ausgleich zu erzielen. Doch die Männer hielten dagegen und überstanden die ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte, in denen die Hausherren ordentlich Druck machten. Die Jungs vom Bahndamm erarbeiteten sich dann zwei Gelegenheiten, wovon die größte dann leider vom schlecht leitenden Schiedsrichter mit einem verheerenden Abseitspfiff zerstört wurde. Er übersah den gegnerischen Verteidiger, der auf der anderen Seite im Strafraum stand und nahm Rouven Meinhold die Möglichkeit zum 2:0. Fast im Gegenzug dann das Unfassbare: Keeper Marko Wrobel stoppte einen zu lang geschlagenen Ball mit der Brust und hielt den Ball am Fuß, bis der Gegner sich dann bemühte, ihn anzulaufen. Er wartete, bis der Oberkollbacher Stürmer da war und wollte dann mit einer geschickten Körperdrehung den Stürmer abdrängen und den Ball dann endlich in die Hände nehmen. Doch dieser war schneller, spitzelte den Ball weg und schob ihn zum 1:1-Ausgleich ins leere Tor !! Was für ein Bock !! Nun hatten die Hausherren natürlich einen ganz klaren moralischen Vorteil gegenüber uns und nutzten diesen gnadenlos aus. Wir liefen nur noch hinterher und kamen weder in die Zweikämpfe, noch irgendwie wieder ins Spiel. 10 Minuten vor dem Ende wieder ein langer Ball, eine direkte Weiterleitung, ein Chip über unseren herauskommenden Keeper, 2:1 gegen uns ! Danach warfen wir alles nach vorne, stellten auf die Dreierkette um und hatten auch noch zwei Möglichkeiten, welche allerdings der gegnerische Keeper, oder der Schiedsrichter mit kapitalen Fehlentscheidungen (Abstoß statt Eckball) zunichte machten. In der Schlussminute fingen wir uns dann noch einen Konter zum 3:1.

 

FAZIT: Nach einer starken ersten Hälfte sah alles nach einem Sieg aus. Doch dann passieren eben Dinge, die es nur im Fußball gibt. Ein haarsträubender Fehler wirft ALLES über den Haufen. Der Gegner wird unverwundbar, nachdem er uns schwer verwundete und setzt dann zum Todesstoß an!

 

Nun haben wir den Anschluß an die Spitze verloren und konnten den zweiten Platz nicht „zementieren“. Jetzt MÜSSEN wir die letzten Spiele unbedingt gewinnen, um die Chance zum Aufstieg über die Relegation zu nutzen. 

 

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner,  Eldin Mujic (7.Jan Poganatz), Oliver Stahl, Marcel Röhrborn – Marcel Langer (Thiemo Warlies), Fabian Eberle (Bernd Koch), Tom Christens (Luca Severo), Alexander Reinbold, Rouven Meinhold – Tim Hermann

 

VORSCHAU:

Ostersamstag, 15.4.2017

15.30: VfL – Türk. SV Calw

 

Sonntag, 23.4.2017

13.00: VfL – SV Bad Liebenzell (Reserve)

15.00: VfL – SV Bad Liebenzell

 

Mittwoch, 26.4.2017

19.30: VfL – FSV Deufringen

Halbfinale um den besten B-Ligisten im Pokal

 

 

04.04.2017 Big Points gegen FC Alzenberg/Wimberg gesichert


Herren

 

VfL Ostelsheim – FC Alzenberg/Wimberg  2:0 (0:0)

 

Am vergangenen Sonntag war die Überraschungsmannschaft aus Alzenberg zu Gast, die auf dem 4. Tabellenplatz weilt. Nachdem uns diese Mannschaft in der Vorrunde die erste Saisonniederlage bescherte, waren die Männer natürlich gewarnt. Die erste Halbzeit verlief dann dementsprechend temporeich. Die Gäste arbeiteten konzentriert gegen den Ball und versuchten nach Ballgewinn überfallartig nach vorne umzuschalten, was ihnen auch meistens gelang. Immer wieder wurde das Zentrum schnell überbrückt, so dass unsere Defensive des Öfteren ins Straucheln kam. Zwingende Torchancen kamen allerdings nur 2 zustande, die aber von Keeper Marko Wrobel sicher entschärft wurden. Auch auf der Gegenseite scheiterten Rouven Meinhold und Tim Hermann nur knapp.

 

In der Halbzeitpause versuchten wir die Spielweise umzustellen, das Tempo ein wenig rauszunehmen und dem Gegner somit die Ausrichtung zu nehmen. Dies gelang hervorragend, da es die Alzenberger in der zweiten Halbzeit nur einmal zwingend vor unser Gehäuse schafften. Unsere Offensivabteilung schlug dann auch endlich zu: Fabi Eberle mit einem herrlichen Flugball auf Kapitän Rouven Meinhold, welcher mit einer astreinen Ballan- und Mitnahme in der 57. Minute zur verdienten Führung vollendete. Nach einer gelb-roten Karte für die Gäste ging diesen dann allmählich die Puste aus, so dass sich die Jungs mehr und mehr in der gegnerischen Hälfte festsetzen konnten. In der 82. Minute startete Rouven einen Tempolauf in den Strafraum und konnte vom Keeper nur mit einem Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Reinbold sicher. Genau dieser hätte kurze Zeit später nach einer wunderbaren Kombination noch auf 3:0 erhöhen können, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. Somit fuhren wir einen weiteren wichtigen Dreier ein. Ein großes Lob an die ganze Truppe, die mit Kampf und körperlicher Präsenz einem stark arbeitenden Gegner den Zahn zog. Hervorzuheben sind an diesem Sonntag Alexander Wagner mit einer 100%igen Zweikampfquote und Rouven Meinhold mit unglaublicher Laufarbeit, wobei der Rest der Mannschaft auch geschlossen eine starke Leistung ablieferte. Vielen Dank auch an Jan Poganatz, Marco Menrad und Luca Severo, die erst in den Schlussminuten zum Zuge kamen.

 

Fazit: 7. Sieg in Folge und somit weitere 3 Punkte im Aufstiegsrennen. Die Truppe hat uns deutlich gezeigt, dass sie inzwischen nicht mehr so leicht aus dem Konzept zu bringen ist, wenn der Gegner kämpferisch und läuferisch alles in die Waagschale wirft. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellendritten nach Oberkollbach, wo man mit einem Sieg den zweiten Platz zementieren kann.

 

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner, Oliver Stahl, Eldin Mujic, Marcel Röhrborn  - Fabi Eberle, Tom Christens (70. Marcel Langer), Rouven Meinhold, Alexander Reinbold (89. Luca Severo), Thiemo Warlies (90. Jan Poganatz)  – Tim Hermann (80. Marco Menrad)

 

RESERVE wurde leider vom Gegner abgesagt.

 

Vorschau

Sonntag, 8.4.2017

13.00: SV Oberkollbach – VfL Ostelsheim (Reserve)

15.00: SV Oberkollbach – VfL Ostelsheim

27.03.2017 Kantersieg in Calw


Herren

 

SGM FV Calw - VfL Ostelsheim 1:7 (0:3)

 

Am vergangenen Sonntag waren die Jungs vom Bahndamm beim Tabellenletzten zu Gast auf dem Wimberg. Bereits nach 3 Minuten beförderte ein Calwer eine Reinbold-Ecke ins eigene Netz, womit wir die angestrebte, frühe Führung in der Tasche hatten. 10 Minuten später schloss Tim Hermann einen wunderbaren Spielzug über fünf Stationen zum 2:0 ab, bevor dann Rouven Meinhold auf 3:0 stellen konnte. Nach der Pause erhöhten die Jungs gegen einen schwachen Gegner, der sich auch noch durch zwei Platzverweise selbst dezimierte, auf 7:0. Leider vergaben wir im Anschluss noch zwei Strafstöße und weitere gute Chancen, um das Ergebnis in die Höhe zu treiben und kassierten stattdessen nach einem langen Ball sogar noch ein Gegentor.

 

FAZIT: Verdient gewonnen… gut gespielt… der Gegner war allerdings diese Woche auch kein Maßstab!

 

Es spielten: Marko Wrobel – Alexander Wagner, Jan Poganatz, Eldin Mujic, Oliver Stahl (Marcel Röhrborn) – Marcel Langer (Maximilian Häberle), Fabian Eberle (Bernd Koch), Tom Christens, Alexander Reinbold, Rouven Meinhold – Tim Hermann

 

VORSCHAU:

Sonntag, 02.04.2017
13.00: VfL – FC Alzenberg/Wimberg (Reserve)
15.00: VfL – FC Alzenberg/Wimberg

21.03.2017 Heimspiel 16. Saisonspiel


Herren

VfL Ostelsheim – SpVgg Bad Teinach/Zavelstein 2:0 (1:0)

 

 

Am vergangenen Sonntag waren die Teinacher bei uns zu Gast. Von Beginn an machten es uns die Gäste recht schwer. Sie standen tief und lauerten auf schnelle Umschaltaktionen, was ihnen auch stellenweise gut gelang. Nach 28 Minuten gingen wir dann nach einem langen Abschlag von Marko Wrobel und schönem Zuspiel von Alexander Wagner durch einen strammen Flachschuss von Tim Hermann in Führung. Auch nach der Pause waren die Gäste immer gefährlich. Doch die Jungs hielten gut dagegen und erarbeiteten sich Räume, die aber leider selten zu wirklichen Chancen führten. Fabi Eberle und Tom Christens mussten aufgrund des Fehlens von Alex Reinbold und Thiemo Warlies, trotz zweiwöchiger Abstinenz volle 90 Minuten gehen, was sich natürlich gegen Ende des Spiels deutlich bemerkbar machte. Aber die Männer um Tim Dieberitz, Oliver Stahl, Jan Poganatz und Eldin Mujic standen hinten weiterhin sicher. In der 63. Minute war es dann der Kapitän Rouven Meinhold, der einen Freistoß von Fabi Eberle mit dem Kopf in die Maschen wuchtete und somit die Führung auf 2:0 ausbaute. Das Ergebnis hielt bis zum Schluß und wir holten mit einer spielerisch durchschnittlichen, aber kämpferisch starken Vorstellung die angestrebten 3 Punkte.

 

Fazit: Ein verdienter Sieg, der uns allerdings einiges abverlangte. Der Gegner war sehr unangenehm und hielt kämpferisch dagegen.

 

 

Es spielten: Marko Wrobel – Jan Poganatz, Oliver Stahl, Tim Dieberitz, Marcel Röhrborn (45. Eldin Mujic) - Marcel Langer, Fabi Eberle, Tom Christens, Rouven Meinhold, Alexander Wagner – Tim Hermann

 

 

Reserve:

 

VfL Ostelsheim – SpVgg Bad Teinach/Zavelstein 2:4 (1:1)

 

 

Die Reserve verlor leider trotz ansehnlicher Leistung gegen einen starken Gegner. Die beiden Tore erzielten Michael Klumpp und Hayati Sengül.

 

 

Es spielten: Rico Schöffler, Lukas Ertl, Maximilian Häberle, Pascal Rapp, Timo Dreher, Denis Rex, Michael Klumpp, Christian Heller, Paddy Günter, Marco Menrad, Hayati Sengül und Daniel Gründler.

12.03.2017 Rückrundenauftakt in Altburg


Herren

1. FC Altburg II – VfL Ostelsheim 2:4 (0:3)

 

In Altburg erwartete uns zu Beginn der Rückserie ein kampfstarker Gegner und ein kleiner Kunstrasen. Allerdings bestritten wir fast die komplette Vorbereitung auf unserem Tartanplatz, oder in der Schweiz auf einem ähnlichen Kunstrasen, so dass wir vorbereitet waren. Von Beginn an setzten die Männer die Hausherren unter Druck und gingen völlig verdient in der 15. Minute durch Rouven Meinhold in Führung. Nach 35 Minuten war es dann Tim Dieberitz, der einen 30m-Freistoß in den Winkel setzte, um auf 2:0 zu erhöhen. Kurz vor der Pause erhöhte Eldin Mujic nach einem Freistoß im zweiten Versuch auf 3:0. Nach der Pause gelang es den Männern sofort, die Kontrolle weiterhin zu behalten und auf 4:0 zu stellen. Danach schlich sich allerdings ein wenig der Schlendrian ein und die Altburger konnten noch zwei Treffer erzielen.

Fazit: Nach den Ausfällen von Tom Christens, Thiemo Warlies, Alexander Reinbold und Andrè Henriques lieferten die Männer ein starkes Spiel ab, um die erhofften 3 Punkte einzufahren. Nächste Woche wird allerdings gegen starke Teinacher noch mehr Einsatz notwendig sein.

Es spielten: Marko Wrobel – Marcel Röhrborn (Maximilian Häberle), Tim Dieberitz, Oliver Stahl, Jan Poganatz – Marcel Langer, Alexander Wagner, Eldin Mujic, Rouven Meinhold – Tim Hermann (Luca Severo)

 

Reserve

1. FC Altburg II - VfL Ostelsheim 2:0 (1:0)

 

Die Reserve ging ebenfalls stark ersatzgeschwächt an den Start und verlor unglücklich mit 0:2. Da wäre schon ein wenig mehr drin gewesen. Einen Platzverweis und einen verschossenen Elfmeter nehmen wir leider auch noch mit.

Es spielten: Rico Schöffler – Michael Klumpp, Adnan Llapjani, Maximilian Häberle (Daniel Gründler), Lukas Ertl – Nicki Reinbold, Luca Severo (Pascal Rapp), Hayati Sengül, Paddy Günter – Sebastian Gnad – Chris Heller

 

VORSCHAU:

Sonntag, 19.03.2017
13.00: VfL Ostelsheim – SpVgg Bad Teinach/Zavelstein (Reserve)
15.00: VfL Ostelsheim – SpVgg Bad Teinach/Zavelstein

08.03.2017 Rückblick Trainingslager Lago Maggiore


 

Am vergangenen Donnerstag machten sich morgens um 6:00 Uhr 2 Trainer und 19 Spieler auf den Weg von Ostelsheim nach Tenero in der Schweiz. Pünktlich nach sechs Stunden Fahrt kam der Tross am Zielort an, wo direkt die Zimmer bezogen wurden und das für den Anschluss geplante, traditionelle Indiaka-Turnier vorbereitet wurde. In diesem standen sich sieben Dreierteams gegenüber, welche in 21 hochklassigen Partien mit teilweise äußerst sehenswerten Ballwechseln über 4 Stunden ihren Meister suchten. Diesen Titel schnappte sich in diesem Jahr schlussendlich das Team "Eberle/Grözinger/Llapjani" vor dem Team "Häberle/Meinhold/Poganatz" und dem Team "Christens/Gnad/Mujic". Nach diesem ersten Highlight bereitete Coach und Koch Marco Grözinger das Abendessen vor, welches anschließend gemeinsam verputzt wurde. Am Freitag stand morgens dann die erste Trainingseinheiten in malerischer Kulisse auf dem Kunstrasenplatz und mittags ein Kraft-Ausdauer-Zirkel auf dem Programm. Abends fand das ebenfalls obligatorische FIFA-Turnier statt. Bis spät in die Nacht wurde hierbei um jeden Millimeter Rasen und um jeden Ball gefightet. Um 2:00 Uhr nachts standen dann die Sieger fest. In einem lange Zeit offenen Finale setzte sich das Team "Eberle/Schöffler" gegen das Team "Christens/Meinhold" letztlich klar und verdient mit 3:0 durch und holte sich somit den begehrten Titel. Am Samstag morgen hieß es früh aufstehen, da für 7:30 Uhr ein Berglauf auf dem Plan stand. Nach 3,2 km bergauf und der gleichen Distanz wieder bergab konnten die Jungs bei einem ausgiebigen Frühstück wieder Kraft tanken. Um 11:00 Uhr war dann Abfahrt zum Trainingsgelände in Tenero, wo das zweite zweistündige Training auf dem Kunstrasenplatz stattfand. Mittags ging es dann ins Valle Verzcasca, wo unter anderem an dem Verzcasca-Damm die berühmte Anfangsszene des Films "James Bond - Goldeneye" gedreht wurde. Am Abend wurde auf dem Haus bei dem ein oder anderen Cuba Libre, ein paar Bierchen sowie anderen Leckereien Thiemo's 30. Geburtstag gebührend gefeiert. Nach einer dementsprechend kurzen Nacht brachen die Männer am Sonntag Morgen geschlossen auf nach St. Anna, wo ein Sprungtraining geplant war. Trotz teilweise leichter Nachwehen des Vorabends, ging jeder einzelne an seine individuelle Leistungsgrenze, so dass das Trainerteam guten Mutes die Weiterreise antreten konnte. Nächster Stop an diesem Tag war das Trainingsgelände in Tenero, wo Training 3 auf dem Kunstrasenplatz anstand. Anschließend machten sich die Männer noch auf den Weg nach Bellinzona, um das Lokalderby zwischen dem AC Bellinzona und dem FC Locarno zu verfolgen. Abends fanden sich die Männer im Aufenthaltsraum des "Casa Belmonte" zum Zocken zusammen. Neben Poker und weiteren Kartenspielen wurde auch Darts und Frankfurter exzessiv gespielt. Am Montag fand noch eine letzte, zweistündige Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz statt. Der für den Nachmittag angesetzte Biathlon wurde aufgrund der starken Leistungen aller ausgelassen, so dass die Männer die freie Zeit nutzten und mit den Bussen den Gipfel stürmten und dort spontan eine fünfminütige Trainingseinheit absolvierten. Abends wurde noch zusammen gegrillt und gemütlich zusammengesessen. Da jedoch ein Lago ohne Lasershow kein Lago ist, zog in der letzten Nacht unser Tim Dieberitz aka "Däbritz" wieder los (in diesem Jahr leider ohne seinen kongenialen Partner Fabi Eberle) und rockte mit Taschenlampe, Musik und neuer Besetzung von Zimmer zu Zimmer. Am Dienstag Morgen hieß es dann noch packen und aufräumen, so dass die Truppe um 10:00 Uhr die Heimreise gen Ostelsheim aufnehmen konnte.

 

Wie bei den beiden Trainingslagern zuvor, war auch dieses wieder ein voller Erfolg, welches uns als Team, aber auch spielerisch und konditionell weitergebracht hat. Es war für jeden einfach eine geile Zeit. Diesbezüglich gebührt allen, die hieran mitgewirkt haben ein riesen Dankeschön und das ganz besonders natürlich dem Coach, Koch und Cheforganisator Marco Grözinger.
GEILE SACHE!!

 

26.02.2017 Wintervorbereitung Aktive


Gestern bestritten unsere Jungs vom Bahndamm gegen den TSV Malmsheim ihr viertes und letztes Vorbereitungsspiel für die Rückrunde. Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Tests, wurden zum Abschluss zwei durchaus überzeugende Siege heraus gespielt. Zusammenfassend die Ergebnisse der vier Vorbereitungsspiele im Überblick:

SpVgg Feuerbach II - VfL Ostelsheim 7:3 (F. Eberle, R. Meinhold, P. Ribeiro)
SpVgg Renningen - VfL Ostelsheim 4:2 (A. Reinbold, M. Langer)
SpVgg Weil der Stadt - VfL Ostelsheim 2:3 (F. Eberle, R. Meinhold, T. Hermann)
TSV Malmsheim - VfL Ostelsheim 0:7 (3x R. Meinhold, A. Reinbold, M. Röhrborn, A. Wagner, T. Christens)

Ausblick:

Am kommenden Dienstag steht noch eine Trainingseinheit auf dem Platz an, bevor die Mannschaft dann zwei Tage später ins Trainingslager an den Lago Maggiore aufbricht. Auf dieses immer wieder einzigartige Event fiebern die Jungs schon seit Wochen hin. In der Schweiz wird neben insgesamt acht intensiven Trainingseinheiten natürlich auch wieder der Spaß im Mittelpunkt stehen. Für die Jungs, die die Reise leider nicht mit antreten können, findet am Sonntag, den 05.03., zuhause um 13:00 Uhr gegen den SC Neubulach II das erste Spiel der Reservemannschaft im Jahr 2017 statt. Eine Woche später startet dann die 1. Mannschaft gegen den FC Altburg II in die Rückrunde.